Digital in die Zukunft: Intelligente Software schafft Durchblick für Patienten

Patient*innen von DDent haben jetzt noch besseren Durchblick bei ihrem Zahnarztbesuch. Der Einsatz der Software infoskop ermöglicht eine digital unterstützte Sprechstunde vom Wartezimmer bis zuhause. Angefangen von der Anamnese über die Veranschaulichung der Aufklärungsgesprächs mit erklärenden 3-D-Bildern und Videos bis hin zur Diagnose – der gesamte Prozess der Zahnarztpraxis wird für die Patient*innen komfortabel und sicher abgebildet und verarbeitet.

Digitale Anamnese

In vielen Zahnarztpraxen ist die Anamnese ein aufwändiger und oft auch fehleranfälliger Papierprozess. Oft wird bei Neupatient*innen eine Viertelstunde mehr Zeit eingeplant, damit sie den Bogen in Ruhe ausfüllen und die Daten dann im zweiten Schritt vom Praxispersonal erfasst werden können.

Die Software infoskop bietet dagegen einen digitalen Anamnesebogen: Die Patientin/der Patient erhält entweder einen Link und kann den Bogen bereits im Vorfeld ausfüllen oder er erfasst seine Daten in der Praxis in einem ein iPad. In beiden Fällen werden die Daten direkt an die Praxissoftware übermittelt. So sind alle relevanten Infos, z.B. über die Einnahme von Medikamenten, direkt für die Behandler*in sichtbar, schon bevor die Patient*in das Zimmer betritt. Ebenso funktioniert das Erfassen von weiteren Bögen wie Einverständniserklärungen, Mehrkosten-Vereinbarungen, Datenschutzerklärungen und Aufklärungsbögen. Der digitale Prozess spart wertvolle Zeit, die den Patient*innen zugute kommt.

Digitale Patientenberatung

Mit infoskop kann die Zahnärztin/der Zahnarzt seine Patient*innen anschaulich über ein iPad aufklären: Mit Videos und 3D-Illustrationen werden sie individuell und rechtskonform über Leistungen, Kosten und Eingriffe informiert. Hierzu synchronisiert die Software die Patientendaten und
Röntgenbilder mit dem iPad.

Das Aufklärungsgespräch kann frei oder anhand vordefinierter Bausteine durchlaufen werden. So lassen sich alle relevanten Aspekte verständlich besprechen und die Patient*innen fühlen sich in ihrer Entscheidung unterstützt. Diffuse Ängste weichen dem beruhigenden Gefühl, in den richtigen Händen zu sein und die richtige Abwägung treffen zu können.

Jede Aufklärungssequenz wird automatisch protokolliert und kann von der Patient*in elektronisch signiert werden. Das digitale Gesprächsprotokoll lässt sich anschließend schnell und sicher per E-Mail nach Hause übermitteln. Auch alle nötigen Unterlagen können gesammelt angehängt werden.

Befundung mittels künstlicher Intelligenz

Eine weitere Funktion von infoskop ist die IT-unterstützte Beurteilung von Röntgenbildern. Das Diagnose-Modul dentalXrai wurde von der Charité in Berlin erarbeitet und nutzt modernste Methoden der künstlichen Intelligenz, die ständig weiterentwickelt werden. Damit können eventuelle Erkrankungen, die mit dem bloßen Auge auch auf dem Röntgenbild schwer zu identifizieren sind, sehr frühzeitig erkannt. Der Einsatz dieser intelligenten Software kann und wird niemals die Zahnmediziner*in und die persönliche Beratung ersetzen, bietet jedoch eine zuverlässige Unterstützung und Absicherung des Befunds.

Derzeit setzt DDent infoskop in der Praxis Langenhorn ein und wird das Angebot nach und nach auf weitere Standorte erweitern.

infoskop - die intelligente Software für digitale Diagnose

Ihre Vorteile mit infoskop

  • Sofortige Übermittlung der Anamnese an die Behandler*in
  • Anschauliche Erklärung mit 3-Illustrationen und Videos

  • Sekundenschnelle, präzise Diagnose auch schwer erkennbarer Befunde

  • Minimiertes Risiko von Fehldiagnosen
  • Rechtssichere Dokumentation
  • Alle Gesprächsprotokolle und Unterlagen per E-Mail nach Hause
  • Erhebliche Zeitersparnis bei den Praxisprozessen, die der persönlichen Beratung zugute kommt