Laden...

Unsere Geschichte – wie kam es zu DDent?

Hintergrund

Die Zahnarztwelt ändert sich: viele erfahrene Kolleginnen und Kollegen geben in den kommenden Jahren ihre Praxis altersbedingt auf. Gleichzeitig zeigt sich, dass viele junge Zahnärztinnen und Zahnärzte die hohen Investitionen in eine Praxis scheuen bzw. die flexibleren Arbeitszeiten in einem Angestelltenverhältnis grundsätzlich vorziehen. Es entsteht eine Versorgungslücke, vor allem in ländlichen Gebieten, die auf Dauer die sehr gute zahnmedizinische Versorgung in Deutschland gefährdet.

Idee

Als Zahnärztin und langjähriges Mitglied in diversen Ausschüssen der Bundeszahnärztekammer wurde diese Entwicklung für die Zahnärztin und DDent Gründerin Dr. Nicol Dudek schon früh sichtbar. Sie entschloss sich dem ein neues Modell entgegenzusetzen, welches rechtlich im Jahr 2016 ermöglicht wurde: das Zahnmedizinischen Versorgungszentrum (ZMVZ). Es ermöglicht eine Zahnarztpraxis ausschließlich mit angestellten Zahnärztinnen/ Zahnärzten zu führen.

Ziel

DDent möchte mit einer flächendeckenden Versorgung in Norddeutschland die Versorgungslücke mit qualitativ hochwertiger Zahnheilkunde schließen. Hierfür übernimmt DDent bestehende Praxen und führt diese entweder für einige Jahre zusammen mit dem Altinhaber, oder aber mit erfahrenen Jungkollegen im Angestelltenverhältnis, fort. DDent entwickelt die Praxen zusammen mit dem bestehenden Personal weiter und stellt mit Hilfe eines umfangreichen Qualitätsmanagementsystems ein gleichmäßig hohes Behandlungsniveau sicher.

Laden...