Zahnkronen und Brücken in Osnabrück

Langlebige Zahnkronen und Brücken aus hochwertigem Material

  • Kaum spürbar & sichtbar

  • Sicher festsitzend

  • 100% verträglich

  • Individuell angepasst

Natruper Str. 10 – 12 • 49076 Osnabrück

So bewerten uns unsere Patienten

Beste Google-Bewertung in Eckernförde
Top-Bewertungen bei doctolib

Der passende Zahnersatz für Ihre Bedürfnisse

Ihre eigenen Zähne zu erhalten, steht für unsere Zahnärzte immer im Vordergrund. Ist noch genügend Zahnsubstanz vorhanden, kann man den betroffenen Zahn erhalten und mit einer Füllung versehen. Ist das Loch sehr groß, reicht dies jedoch nicht aus – dann erhalten Sie einen künstlichen Teil-Zahnersatz, der individuell in Form und Farbe für Sie angefertigt wird. Gut zu wissen: Kronen werden von der Krankenkasse bezuschusst.

Manchmal muss der Zahn aber leider ganz gezogen werden? Eine Zahnlücke ist aber nicht nur eine Beeinträchtigung der Attraktivität: Verschiebungen des Kiefers und Muskelverspannungen können die Folge sein bis hin zum allmählichen Abbau des Kieferknochens. Hier ist ein dauerhaft festsitzender Zahnersatz nötig. So bieten moderne, individuell hergestellte Brücken – unabhängig davon, wie viele Zähne ersetzt werden müssen – eine starke Kaufunktion und ein natürliches Lächeln. Ihre Krankenkasse übernimmt dabei mindestens die Hälfte der notwendigen Versorgung.

Besonders leistungsfähig und in der Funktion den natürlichen Zähnen absolut gleichgestellt sind Implantate, die im eigenen Kiefer verankert werden und als künstliche Zahnwurzel die sichtbare Krone tragen.

Experte für Zahnimplantate in Eckernförde Dr. Reinhard Jentzsch

Zahnarzt Pavlos Borg – Ihr Experte für Kronen und Brücken in Osnabrück

Kronen und Brücken – Häufige Fragen

Brauche ich eine Krone oder eine Brücke?
Wenn der Zahn so weit beschädigt ist, dass er nicht mehr genug Halt für eine Füllung gibt, wird er überkront. Es handelt sich also nur um einen Teilersatz des Zahns. Kronen sind außerdem bei den Zähnen nötig, die einer Brücke als Pfeiler dienen. Wird der ganze Zahn inklusive Wurzel mittels eines Implantates ersetzt, bildet die Krone den sichtbaren Teil des künstlichen Zahns. Brücken werden verwendet, wenn kein Zahn mehr vorhanden ist bzw. gezogen werden muss. Dann muss die Zahnlücke mit einem Ersatz für einen oder mehrere Zähne „überbrückt“ werden.

Wie werden Kronen oder Brücken angebracht?
Für Versorgung mit einer Krone schleift der Zahnarzt den Zahn nur so weit wie nötig ab, so dass der Stumpf als Halt für die Krone dient. Die Befestigung erfolgt je nach Kronen-Material mit Zement oder Kunststoffkleber.

Für die Befestigung der Brücke müssen die Pfeilerzähne normalerweise – auch wenn sie gesund sind – vorher beschliffen und überkront werden. Dies ist der größte Nachteil von Brücken gegenüber Implantaten, die im Kiefer verankert werden.

Aus welchem Material sind Kronen und Brücken?
Für die sichtbaren Zähne im Frontbereich werden Vollkeramik verwendet, da sie in der Farbe echten Zähnen nahekommen. Für die Backenzähne verwendet man in der Regel Kronen aus Metall, die nur im sichtbaren Bereich mit Keramik verblendet sind. Goldkronen sind optisch Geschmacksache, sind aber extrem haltbar.

Wie lange hält eine Krone oder Brücke?
Bei guter Pflege, regelmäßiger Kontrolle durch den Zahnarzt und professioneller Zahnreinigung können Kronen und Brücken bis zu 20 Jahren oder sogar lebenslänglich halten.

Was kostet eine Krone oder Brücke?
Je nach Material und Aufwand liegen die Kosten für eine Krone zwischen 300 und 1.000 Euro, für eine Brücke je nach Anzahl der fehlenden Zähne bis 2.500 Euro. Der Zuschuss der Krankenkasse beträgt dabei je nach Bonusheft 60 bis 75 % der Regelversorgung, d.h. der günstigsten zweckmäßigen Lösung.

Welche Nachteile haben Kronen oder Brücken?
Unter Kronen kann sich unbemerkt Karies bilden, deshalb ist es neben einer gründlichen Mundhygiene sehr wichtig, den Zahnersatz regelmäßig vom Zahnarzt kontrollieren zu lassen, um Komplikationen zu vermeiden und eine lange Haltbarkeit zu gewährleisten.
Brücken haben gegenüber Implantaten vor allem den Nachteil, dass dafür die Pfeilerzähne abgeschliffen werden müssen und so ggfs. gesunde Zahnsubstanz entfernt werden muss. Darüber hinaus kann es durch die fehlende Zahnwurzel zum Knochenabbau des Kiefers kommen.

Ihr Zahnarzt in Osnabrück – optimal erreichbar

Die Zahnarztpraxis Osnabrück ist nahe der Altstadt gelegen und in 10 Fußminuten vom Bahnhof zu erreichen. Die Bushaltestelle „Rißmüllerplatz“ liegt 150 Meter vor unserem Haus und wird von mehreren Buslinien bedient.

Route berechnen
So einfach kommen Sie zur Zahnarztpraxis Osnabrück